Donnerstag, 1. November 2012

Dülken unplugged 2012 - Die Bilder sind da !


Nach etwas längerer Pause freue ich mich in dieser Nacht eine neue Bildergalerie auf News.Stage99.de hochladen zu können. Erheblicher Zeitmangel hinderte mich in den letzten Wochen daran, interessante Events mit meinen Kameras zu besuchen. Umso größer war die Vorfreude auf das Konzert im Dom am alten Markt in meiner Heimatstadt Dülken. Schon im Jahr 2010 war ich begeistert von der friedlichen Stimmung, die einerseits durch die indirekte Beleuchtung dieser geweihten Christuskirche und andererseits durch die Musik der auftretenden Musiker verströmt wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Teams um Frank Hülsmann und Maximilian Behnen wieder einige hundert Meter Kabel verlegt und etliche Scheinwerfer und Lautsprecher verteilt, um diesen Abend zu einem Erlebnis für Augen und Ohren werden zu lassen. Nach dem Erfolg in 2010 dauerte es am vergangenen Freitag, 26.10.2012 auch nicht lange, bis die Kirche nach dem Einlass um 19.30 Uhr gut gefüllt war. Dieter Mai, der mit Unterstützung der Stadt Viersen wieder das Event aus der Reihe "Dülken Kulturbunt" vorbereitet hatte, eröffnete den Abend mit einer netten Begrüßung. Das Publikum, daß aus einer guten Mischung aller Altersgruppen bestand, hörte aufmerksam zu und machte von diesem Zeitpunkt an fast nur noch
durch Applaus auf sich aufmerksam.
Den musikalischen Anfang mit eher ruhigen Tönen auf der Bühne machte Steven Hein (engl. alternative Rock) zusamen mit Osolo (deutscher avantgarde Pop). Die beiden Musiker begleiteten sich gegenseitig und wechselten sich zwischen Ihren persönlichen Musikstilen ab.
In der Umbaupause sorgte das Gitarrenduo "Two of us" gegenüber der Bühne für Kurzweile. Ohne jegliche Verstärkerleistung wurden dem Publikum bekannte Rock- und Popbaladen präsentiert. Dafür wechselten die Gäste den Sitzplatz auf den Holzbänken gerne gegen einen Stehplatz nahe der zwei Sänger, die die tolle Akustik der Kirche lautstark und geschickt ausnutzen, um sich Gehör zu verschaffen.
Nach gut 20 Minuten Umbauzeit ging es dann mit 5 Instrumenten und dem Horst Hansen Trio weiter. Sie mixten Jazzmusik mit Raggae-, Funk und Polkarhythmen und brachten sogar ein wenig Bewegung in die doch sonst eher ruhig sitzende Gemeinde.
Nach einer weiteren Umbaupause mit Two of us und Verstärkung durch eine talentierte Sängerin trat dann Sorab John Asar mit textstarken deutschen Songs vor das Publikum. Cira Las Vegas, schon bekannt durch ihren Auftritt im Jahre 2010 wurde erstmalig von der Indie Popband "Bambi" begleitet und beendete als letzte Gruppe diesen kurzweiligen, gemütlichen Abend in der Kirche.
Die Galerie mit einer Auswahl meiner Fotos des Abends öffnet sich nach einem Klick auf diesen Link. Ich wünsche viel Spaß beim Anschauen !
Anfragen für Eventfotografie nehme ich sehr gerne entgegen. Meine Foto-Dienstleistungen können auch mit meinen DJ-Dienstleistungen z.B. für Hochzeiten kombiniert werden.